Für das Debüt auf der neuen Strecke in Pferdsfeld hätte nicht besser laufen können. Bis zum Samstag versammelten sich mehr als 150 Alfisti, darunter auch zahlreiche Starter aus den CLASSIC DEPOT Standorten, auf dem alten Flugplatzgelände, um die Marke Alfa Romeo zu feiern und zu erleben. Das bunte Starterfeld reichte von Vorkriegs-Rennwagen über Rallye-Fahrzeuge und Formel-Autos bis hin zu Youngtimern der 90er Jahre.

Gestartet wurde in verschiedenen Klassen, die ein Kräftemessen auf Augenhöhe ermöglichten. Auch das ein oder andere markenfremde Fabrikat durfte sich auf der Strecke mit den unzähligen Giulias, Sud und Bertones messen.

Ein Highlight waren, wie in jedem Jahr, die Vorkriegs-Rennwagen. Mit heulenden Reifen und in vollem Drift zeigten die Fahrer, wie Rennsport vor knapp 100 Jahren aussah. Auch wenn es Corona-Bedingt in diesem Jahr keine Zuschauer gab, war der Enthusiasmus bei allen Teilnehmern ebenso ungebremst wie die Vorderachsen einiger Vorkriegs-Oldtimer im Starterfeld.

Dazwischen gab es in den Klassen der Fahrzeuge der 60er und 70er Jahre viele interessante Autos zu sehen. Von der Serien-Giulia 1300 bis hin zu mehreren echten GTA.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch das authentische Fahrerlager mit historischen Zugfahrzeugen. Wir sagen Danke an alle Teilnehmer, die dieses Event zum großen Highlight 2020 gemacht haben und freuen uns auf das nächste Jahr!

Menü